SPD Vorort - Enzstraße

Veröffentlicht am 15.08.2014 in Aus dem Parteileben

SPD Vorort in der Eutinger Enzstraße

In der Enzstraße in Eutingen herrscht Unruhe. Die Straße soll umgebaut werden, Entwürfe des zuständigen Fachamtes liegen vor, der Ortschaftsrat hat einen davon beschlossen, aber bei den Bürgern gibt es noch viele Fragen: Warum soll es keine Einbahnstraße geben? Warum muss meine Mauer weg und wer bezahlt den Neubau? Welche Auswirkungen hat dies auf mein Grundstück? Müssen die Baumpflanzungen wirklich sein und wie viele Parkplätze gehen dadurch verloren? Wie soll das Regenwasser abfließen und was wird mit meiner Birko-Rinne?

Die SPD-Ortschaftsrätinnen Birgitt Bittmann und Petra Schickle hatten sich an die Partei gewandt und mit Bernd Klapper sowie Jacqueline Roos einen Vororttermin organisiert, zu dem etwa 70 Bürger erschienen. In intensiver Diskussion wurden die anstehenden Fragen erörtert und der Pforzheimer Kurier berichtete umfangreich. Jens Kück sagte zu, sich bei der Stadt nach dem aktuellen Stand zu erkundigen, anzuregen, dass Vertreter des Amtes auf die betroffenen Anlieger zugehen und dass, in einer weiteren Veranstaltung informiert wird.

Das große Bürgerengagement führte dazu, dass die Pforzheimer Zeitung sich  mit  den SPD-Vertretern in einem gesonderten Vorort-Termin traf, um ebenfalls zu berichten.

Das nächste Gespräch der SPD mit den betroffen Anliegern findet am Freitag, den 15.08.2014 in der Enzstraße statt.

 

Facebook



E-mail



Neuigkeiten

05.02.2019
Gebührenfreie Kitas: Wir starten ein Volksbegehren!. Die grün-schwarze Landesregierung hat auch im aktuellen Nachtragshaushalt die Forderung der SPD nach einer landesweiten Abschaffung von Kita-Gebühren abgelehnt. Die SPD will daher ...


21.01.2019
Gehwegparken in der Nordstadt. Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister ...


18.12.2018
„Schwarzer Peter“ liegt nicht beim Gemeinderat-Abstimmung über Haushaltsentwurf nicht auf dessen Bitten verschoben. Die SPD- Fraktion widerspricht entschieden ...