SPD stellt Kandidaten/innen zur Landtagswahl 2011 vor

Veröffentlicht am 01.05.2010 in Landespolitik

Die Landtagswahl in Baden-Württemberg im kommenden Jahr hat für die SPD im Wahlkreis 42 eine besondere Bedeutung. Zum einen ist es der Wahlkreis des noch amtierenden Ministerpräsidenten, so dass landesweit ein großes Interesse an diesem Wahlkreis besteht. Zum anderen ist es durch den Neuzuschnitt und damit der Vergrößerung des Wahlkreises im Rahmen der Wahlkreisrefom bei der kommenden Wahl durchaus wahrscheinlich, dass Pforzheim in Zukunft von zwei Landtagsabgeordneten vertreten wird:

Und diese/r soll natürlich von der SPD gestellt werden!

„Ich freue mich, dass wir heute den Bürgerinnen und Bürgern und den Medien im „Wahlkreis 42 Pforzheim“ drei profilierte Bewerber für eine Kandidatur zur Landtagswahl am 27. März 2011 vorstellen können,“ so der SPD Kreisvorsitzende Ralf Fuhrmann.

Zum einen stellt sich der 53jährige IG-Metall- Bevollmächtigte Martin Kunzmann, der sich durch seine engagierte Gewerkschaftsarbeit auch über Arbeitnehmerkreise hinaus Anerkennung und Respekt erworben hat, zur Wahl. Er wohnt in Königsach-Stein, ist aber Mitglied im SPD Ortsverein Ispringen, wo er aufgewachsen ist. Er kommt damit aus einem der Orte, die bei dieser Wahl zum ersten Mal zum Wahlkreis 42 gehören.

Zum anderen tritt der 42jährige Dr. Christoph Mährlein an, der als Inhaber einer wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Rechtsanwaltskanzlei für die Öffnung der SPD auch über die Arbeitnehmerschaft hinaus steht. Er ist Vorsitzender des Ortsvereins Pforzheim Süd.

Die Dritte im Bunde ist Celia Jung, 27 Jahre, gelernte Elektroinstallateurin und arbeitet als Kaufmännische Angestellte. In der SPD ist sie Vorsitzende der Jusos in Pforzheim und Mitglied der AsF vor Ort und des Landesverbandes der AsF.

Für die Zweitkandidatur der SPD gibt es zwei Interessenten, nämlich die 32jährige Politikwissenschaftlerin Emine Akyüz und den Betriebswirt Frank K. Stein. Sie werden ebenfalls in das Nominierungsverfahren einbezogen.

Die Kandidaten selbst stehen persönlich in gutem Einvernehmen und sind sich auch in wichtigen politischen Grundfragen einig und stellen sich der innerparteilichen Konkurrenz.

Im Vorfeld haben sich die Verantwortlichen im Kreisverband Pforzheim und den betroffenen SPD Ortsvereinen in Birkenfeld, Engelsbrand, Ispringen und Kieselbronn auf ein Verfahren zur Nominierung geeinigt. Auf einer gemeinsamen Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 01. Juli 2010 wählen alle zur LTW wahlberechtigten SPD Mitglieder im Wahlkreis 42 den Landtagskandidaten und den Zweitkandidaten. In der Zeit davor stellen sich die Kandidaten gemeinsam in jedem Ortsverein vor. „Wir haben ein basisdemokratisches Verfahren gewählt, damit erreichen wir ein größtmögliches Maß an Identifikation mit dem Kandidaten,“ so die stellvertretende SPD-Vorsitzende Jacqueline Roos, „und erhoffen uns eine Mobilisierung der Partei für den späteren Wahlkampf und eine große Unterstützung für den dann gwählte Landtagskandidaten.“

 

Neuigkeiten

05.02.2019
Gebührenfreie Kitas: Wir starten ein Volksbegehren!. Die grün-schwarze Landesregierung hat auch im aktuellen Nachtragshaushalt die Forderung der SPD nach einer landesweiten Abschaffung von Kita-Gebühren abgelehnt. Die SPD will daher ...


21.01.2019
Gehwegparken in der Nordstadt. Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister ...


18.12.2018
„Schwarzer Peter“ liegt nicht beim Gemeinderat-Abstimmung über Haushaltsentwurf nicht auf dessen Bitten verschoben. Die SPD- Fraktion widerspricht entschieden ...


Kontakt zur SPD Pforzheim