Schon gewählt? So funktioniert Briefwahl!

Veröffentlicht am 02.03.2016 in Landespolitik

So funktioniert die Briefwahl

Mit Ihrer persönlichen Wahlbenachrichtigung stellen Sie bei Ihrer zuständigen Gemeinde bis zum 11. März einen Antrag auf Briefwahl. Ihre Unterlagen zur Briefwahl werden Ihnen anschließend per Post zugesendet. Sie können sich dann alle Zeit der Welt nehmen, um zuhause den Wahlschein auszufüllen. Wichtig dabei ist, den Wahlschein nicht von der eidesstaatlichen Versicherung zu trennen und diese unbedingt zu unterschreiben. Anschließend können Sie Ihren ausgefüllten Wahlschein und die unterschriebene eidesstaatliche Versicherung in einem Briefumschlag ans Wahlamt zurückschicken. Achten Sie darauf, dass Ihr Brief bis zum Wahlsonntag um 18 Uhr dort eingeht! Damit wäre Ihre Briefwahl erfolgreich!

Zum Erhalt unserer stabilen Demokratie ist es wichtig zu wählen. Wählen Sie etablierte Parteien, um ein Zeichen gegen Populismus, dumpfe menschenverachtende Parolen und reine Angstmacherei zu setzen!

 

 

Facebook



E-mail



Neuigkeiten

05.02.2019
Gebührenfreie Kitas: Wir starten ein Volksbegehren!. Die grün-schwarze Landesregierung hat auch im aktuellen Nachtragshaushalt die Forderung der SPD nach einer landesweiten Abschaffung von Kita-Gebühren abgelehnt. Die SPD will daher ...


21.01.2019
Gehwegparken in der Nordstadt. Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister ...


18.12.2018
„Schwarzer Peter“ liegt nicht beim Gemeinderat-Abstimmung über Haushaltsentwurf nicht auf dessen Bitten verschoben. Die SPD- Fraktion widerspricht entschieden ...