Neue Führung im SPD-Ortsverein Pforzheim-Süd

Veröffentlicht am 10.04.2010 in Ortsverein

Der SPD-Ortsverein Pforzheim-Süd hat auf seiner Jahreshauptversammlung am 25.3.2010 eine neue Führung gewählt. Neuer Vorsitzender des Ortsvereins ist Dr. Christoph Mährlein. Der 42jährige Rechtsanwalt löst Celia Jung ab, die zur Jahreshauptversammlung aus ihrem Amt ausgeschieden war. Für den wegen Umzugs aus dem Vorstand ausscheidenden Felix Niedermaier wurde Geerten Kück nachgewählt, ihr bisheriges Amt als Kassenprüferin nimmt zukünftig Wolfgang Wolfstädter wahr. Weitere Vorstandsämter standen nicht zur Wahl, demnach bleibt Manfred Becker stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender und Ernst Schwieger im 21. Jahr Kassierer. Frank K. Stein und Dr. Hermann Gathmann vervollständigen den Vorstand.

Den inhaltlichen Schwerpunkt der Jahreshauptversammlung bildete der Bericht der drei Stadträte des Ortsvereins, Dr. Joachim Rösch, Jens Kück und Bernhard Schuler, insbesondere zur schwierigen Finanzlage der Stadt. In der ausführlichen Diskussion sahen die Parteimitglieder ganz einhellig die Notwendigkeit, durch einen radikalen Sparkurs die Handlungsfähigkeit der Stadt zu erhalten und einen Eingriff des Regierungspräsidiums zu vermeiden. Die Stadträte wurden aufgefordert, sich für eine Gewerbesteuererhöhung wenigstens auf den Landesdurchschnitt einzusetzen, um im Sozial- und Bildungsbereich noch etwas Spielraum zu behalten. Kontrovers diskutierten die Genossen, wie eine Schließung des Wartbergschwimmbades, dessen Bedeutung für das soziale Leben der Stadt alle sahen, vermieden werden könnte.