Naturfreunde Pforzheim zu Gast bei der SPD-Fraktion in Berlin

Veröffentlicht am 26.04.2012 in Wahlkreis

Diskutierten in Berlin Anton Schaaf MdB, Silke Reuck, Andreas Reuck, Katja Mast (v.l.n.r.)

Auf Einladung von Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis, waren Silke und Andreas Reuck von den Naturfreunden Pforzheim am Mittwoch in Berlin. Die beiden engagierten Vertreter der Naturfreunde haben als Experten an der Diskussionsveranstaltung der SPD-Bundestagsfraktion „Global denken – Lokal handeln. Rio+20 – Nachhaltigkeit mit Leben füllen“ im Reichstagsgebäude teilgenommen.

Am Rande der Veranstaltung hatte Katja Mast, selbst Mitglied der Naturfreunde, die Möglichkeit, sich mit Silke und Andreas Reuck über die Arbeit der Naturfreunde in Pforzheim auszutauschen.
Die Naturfreunde Pforzheim waren als eines von bundesweit 50 Leuchtturmprojekten nach Berlin eingeladen worden, um ihre Resolution zur CO2-Reduzierung in Pforzheim vorzustellen. „Ziel der Naturfreunde ist es Pforzheim bis 2020 zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien zu versorgen. Das ist durchaus realistisch denn die Voraussetzungen dafür sind in Pforzheim gegeben“, sind sich Silke und Andreas Reuck einig.

Thema der Tagung in Berlin war, zwanzig Jahre nach dem Erdgipfel in Rio de Janeiro den aktuellen Stand der Nachhaltigkeitspolitik zu ermitteln. Dazu hatte die SPD-Bundestagsfraktion Experten aus dem gesamten Bundesgebiet eingeladen.