Katja Mast begrüßt künftigen Ganztagesbetrieb am Hilda-Gymnasium zum Schuljahr 2012/13 durch grün-rote Landesregierung

Veröffentlicht am 19.04.2012 in MdB und MdL

Flächendeckende Kinderbetreuung und Ganztagesschule gehen bei Bildungs- und Familienpolitik Hand in Hand

Zum Ausbau der Ganztagesschule am Hilda-Gymnasium erklärt Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis:

"Ich freue mich, dass das Hilda-Gymnasium Ganztagesschule wird. Ein Ganztagesbetrieb ermöglicht nicht nur die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sondern auch eine gezieltere pädagogische Förderung jedes einzelnen Schülers. Das ist gelebte Chancengerechtigkeit.

Schritt für Schritt wird unser Bildungssystem chancengerechter nach nicht einmal einem Jahr Grün-Rot in Baden-Württemberg. Begonnen hat es mit der Verdreifachung der Gelder für die Betreuung der kleinen Kinder an die Städte und Gemeinden - auch in Pforzheim und dem Enzkreis, dann die Ko-Finanzierung der Schulsozialarbeit und mehr Mittel in die Sprachförderung der Kleinen, gefolgt von der Abschaffung der Studiengebühren und die Wiedereinführung des G9 am Theodor-Heuss-Gymnasium in Pforzheim, mit Klassen für alle Schülerinnen und Schüler, die sich beworben haben.

Jetzt noch die Bewilligung von insgesamt 84 Ganztagesschulen im Land. Eine davon ist das Hilda-Gymnasium. Es geht voran mit der Bildungspolitik in Baden-Württemberg. Die Landesregierung hat den Hilferuf in der Bildungspolitik nach 58 Jahren schwarz-gelben Bildungsmurks verstanden. Nach und nach werden die Schritte in die Wege geleitet, um die Weichen in der Bildungspolitik Richtung Zukunft zu stellen", begrüßt Katja Mast die Ganztagesschule am Hilda-Gymnasium.

 

Facebook



E-mail



Neuigkeiten

05.02.2019
Gebührenfreie Kitas: Wir starten ein Volksbegehren!. Die grün-schwarze Landesregierung hat auch im aktuellen Nachtragshaushalt die Forderung der SPD nach einer landesweiten Abschaffung von Kita-Gebühren abgelehnt. Die SPD will daher ...


21.01.2019
Gehwegparken in der Nordstadt. Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister ...


18.12.2018
„Schwarzer Peter“ liegt nicht beim Gemeinderat-Abstimmung über Haushaltsentwurf nicht auf dessen Bitten verschoben. Die SPD- Fraktion widerspricht entschieden ...