Frank-Jürgen Weise zu Besuch in Pforzheim

Veröffentlicht am 06.10.2016 in Wahlkreis

Frank-Jürgen Weise und Katja Mast bei der Unternehmensführung der Witzenmann AG

Auf Einladung von Katja Mast ist der Vorsitzende des Vorstands der Bundesagentur für Arbeit und gleichzeitig Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Dr. Frank-Jürgen Weise, am Dienstag, den 4. Oktober, zu Besuch bei Katja Mast in Pforzheim gewesen. Neben dem Familienzentrum Au stand auch eine Unternehmensbesichtigung bei der Witzenmann AG auf dem Programm.

Die Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Arbeit und Soziales nutze die Chance, um dem Behördenchef das Pforzheimer Modell eines ABC-Kurses mit Integrationskursbegleitender Kinderbetreuung vorzustellen. „Ich bin überzeugt von dem Modell des Familienzentrums Au. Denn nur durch Kinderbetreuung vor Ort ermöglicht man vielen Frauen erst einmal die Chance, die deutsche Sprache zu lernen“, betonte die Bundestagsabgeordnete. Deshalb sei es für sie sehr wichtig gewesen, Herrn Dr. Weise zu zeigen, welche Lösungsansätze in Pforzheim Früchte tragen. „Und ich glaube, wir konnten ihn von unserem Konzept hier überzeugen“, erklärte Katja Mast.

Nach dem Familienzentrum Au besuchte die Bundestagsabgeordnete mit Dr. Frank-Jürgen Weise die Witzenmann AG, wo der Berufsbildungsausschuss der Industrie- und Handelskammer tagte. Der Gast betonte, dass er den Weg nach Pforzheim auch wegen dem Respekt und der Sympathie für das sozialpolitische Engagement von Katja Mast auf sich genommen habe.

Die Witzenmann AG sei nicht nur Beispiel für ein erfolgreiches Pforzheimer Unternehmen, sondern engagiere sich auch für Benachteiligte im Arbeitsmarkt. „Ein Vorzeigeprojekt ist beispielsweise „Chance Metall und Elektrotechnik“ und das EQ-Plus Programm, wo neben den betrieblichen Kenntnissen auch der Spracherwerb dazu gehört“, erklärte Katja Mast.

 

Nach dem Familienzentrum Au besuchte die Bundestagsabgeordnete mit Dr. Frank-Jürgen Weise die Witzenmann AG, wo der Berufsbildungsausschuss der Industrie- und Handelskammer tagte. Der Gast betonte, dass er den Weg nach Pforzheim auch wegen dem Respekt und der Sympathie für das sozialpolitische Engagement von Katja Mast auf sich genommen habe.

 

Die Witzenmann AG sei nicht nur Beispiel für ein erfolgreiches Pforzheimer Unternehmen, sondern engagiere sich auch für Benachteiligte im Arbeitsmarkt. „Ein Vorzeigeprojekt ist beispielsweise „Chance Metall und Elektrotechnik“ und das EQ-Plus Programm, wo neben den betrieblichen Kenntnissen auch der Spracherwerb dazu gehört“, erklärte Katja Mast.

 

Homepage Katja Mast MdB

Neuigkeiten

08.12.2020
Annkathrin Wulff ohne Gegenstimme zur Landtagskandidatin gekürt. Mit 53 der 54 Delegiertenstimmen ist am Montagabend (7.12.) in der Büchenbronner Bergdorfhalle Annkathrin Wulff als Landtagskandidatin nominiert worden. Es gab eine Enthaltung. Als Zweitkandidatin ...


05.12.2020
SPD-Fraktionsvize Katja Mast erneut für Bundestag nominiert: „Zukunft sagen, Zukunft machen“ . Die SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wurde heute in ihrem Wahlkreis Pforzheim/Enzkreis erneut für den Bundestag nominiert. 93,1% der Delegierten stimmten für Katja Mast als Bundestagskandidatin ...


03.12.2020
SPD-Ortsverein Pforzheim wählte Delegierte für Nominierungskonferenzen | Mast: "Demokratie ist kein Selbstläufer". Im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung am 2. Dezember 2020 hat der SPD-Ortsverein nun seine Delegationen für die Nominierungskonferenzen für die Landtagswahl und Bundestagswahl gewählt. ...